:













40 Jahre Mädchenchor und 66 Jahre Rundfunk-Jugendchor Wernigerode
Ehemaligentreffen am 6. Mai 2017

Nachklang
Bestellung des Erinnerungs-Films: hier



Konzertreise durch Thüringen 12.-14.06.2009

An einem verregneten Freitag ging der Mädchenchor auf seine erste gemeinsame Chorreise mit Herrn Drebenstedt. Vom Regen ließen wir uns aber nicht unsere gute Laune verderben und sangen am Abend, gestärkt durch ein liebevoll zubereitetes Abendessen ein sehr gelungenes Konzert in der St. Martin-Kirche in Heiligenstadt. Danach wurden wir, sehr erschöpft, von unseren Gasteltern verwöhnt. Am nächsten Morgen wurden selbst die ärgsten Sportmuffel beim Bowling aktiv. Sogar Frau Korporal brachte ihre wichtigsten Arbeitsmittel, nämlich ihre Finger zum Klavierspielen, in Gefahr. Unserer Art entsprechend gingen wir lachend und schwatzend zum Mittagessen in ein Restaurant. Nach einem Verdauungsspaziergang durch den Kurpark fuhren wir nach Weißenborn-Lüderode. Dort genossen wir nach einer Stell- und Ansingeprobe in der St. Michael-Kirche noch das warme, sonnige Wetter auf dem Kirchplatz. Im Konzert beeindruckten wir das Publikum mit stimmungsvollen Volksliedern, der Jazz-Motette „Jubilate Deo“ und dem bekannten Stück „Chattanooga choo choo“, welches von Frau Korporal begleitet wurde. Der Kammerchor begeisterte die Leute für das Lied „Gott b`hüte dich“. Der Pfarrer aus Zwinge „wünschte“ es sich daraufhin auch gleich für seinen Gottesdienst, den wir am Sonntagmorgen musikalisch gestalten durften. Aber damit war am Sonntag unsere Chorfahrt nicht zu Ende: Zur letzten Station ging es nach Bleicherode. Dort wurden wir mit einem Mittagessen, zubereitet vom Bruder einer unserer Sängerinnen, in der dortigen Grundschule empfangen. So meisterten wir auch unser letztes Konzert in der St. Marien-Kirche. Unsere Chorfahrt, die letzte mit den 12ern, klang aus mit „Evening rise“. Bedanken möchten wir uns bei den Gemeinden, in denen wir uns schon fast wie zu Hause fühlen konnten, beim netten Busfahrer, der gelassen über unsere Lautstärke im Bus hinweghörte, bei den Gastfamilien, die uns herzlich aufnahmen, bei Familie Hantco, die sich für das Konzert in Heiligenstadt einsetzte, und bei Familie Milanczyk, die neben der Organisation des Konzertes in Bleicherode auch für das Mittagessen vor Ort sorgte. Ein Dank geht auch an das Choraktiv, das für unsere kleinen Nöte immer ein offenes Ohr hatte. Des Weiteren verdienen aber auch Frau Bergmann, die immer für uns da war, wenn wir sie brauchten, Frau Richter, die uns vor den Konzerten mit ihren Einsingen aufweckte, und Frau Korporal, die aus uns durch ihr Klavierspiel noch schönere Töne lockte, Anerkennung. Zum Schluss, ohne viele Worte: Danke, Herr Drebenstedt, für diese schöne Chorfahrt!

Lisa-Sophie Kant, Juni 2009