:













40 Jahre Mädchenchor und 66 Jahre Rundfunk-Jugendchor Wernigerode
Ehemaligentreffen am 6. Mai 2017

Nachklang
Bestellung des Erinnerungs-Films: hier


Vita


Der Mädchenchor Wernigerode wurde im Jahr 1977 gegründet und zählt zu den führenden Chören seiner Art in Deutschland. In diesem Ensemble singen die Schülerinnen der 9. und 10. Klassen des Landesgymnasiums für Musik Sachsen-Anhalt in Wernigerode.
Musikalisch interessierte Jugendliche erhalten nach erfolgreich bestandenem musikalischem Eignungstest die Möglichkeit, das Landesgymnasium für Musik in Wernigerode zu besuchen.

In dieser besonderen Ausbildungseinrichtung, an welcher außer dem Mädchenchor Wernigerode auch der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode und 2 Kinderchöre beheimatet sind, genießen die Schülerinnen und Schüler neben dem gymnasialen Bildungsgang eine musikalische Spezialausbildung. Diese besteht aus den Fächern Musikgeschichte, Musiktheorie, Gehörbildung, Stimmbildung, Klavier und Chorleitung. In drei wöchentlichen Chorproben können die Mädchen beim gemeinschaftlichen Musizieren die im Unterricht erworbenen Fähigkeiten anwenden.
Die intensive stimmbildnerische Arbeit ist eine wesentliche Grundlage dafür, dass dieses besondere Ensemble trotz der sich jährlich verändernden Besetzung über Jahre hinweg sein hohes Niveau bewahren kann.

Einst in besonderer Weise dem Volkslied verpflichtet, hat sich das Repertoire des Chores im Laufe der Jahre beträchtlich erweitert. Es umfasst geistliche und weltliche Chorwerke aus verschiedenen Jahrhunderten ebenso Spiritual- und Jazz-Arrangements.

Insbesondere deutsche und internationale Volksliedbearbeitungen, überwiegend in Originalsprache gesungen, bilden stets einen wichtigen Bestandteil des aktuellen Konzertprogrammes. Eine Auswahl dieser Chorwerke ist auf der CD „Herzlich tut mich erfreuen - Lieder aus Deutschland und Europa“ zusammengestellt.
Komponisten unserer Zeit schätzen die bemerkenswerte Stimmkultur des Mädchenchores Wernigerode und arbeiten gern mit ihm zusammen.

Der Mädchenchor Wernigerode konnte im Laufe seiner fast 40-jährigen Geschichte durch Gastspiele sowie bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben wiederholt auf sich aufmerksam machen. Beim 4. Internationalen Johannes-Brahms-Chorwettbewerb 2003 in Wernigerode erzielte der Chor unter der Leitung seines damaligen Dirigenten Bertram Zwerschke eine Goldmedaille und den Sieg in der Kategorie „Gleichstimmige Jugendchöre“. Im Mai 2006 errang er beim 7. Deutschen Chorwettbewerb in Kiel den 2. Platz in der gleichen Kategorie sowie einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines deutschen Volksliedes.

Seit 2009 ist Steffen Drebenstedt künstlerischer Leiter des Mädchenchores Wernigerode. Neben der Produktion von zwei neuen CDs gestaltete der Chor unter seiner Leitung seitdem mehrere Fernsehauftritte sowie zahlreiche erfolgreiche Konzerte im In- und Ausland.