:











„Klaviermusik des 20. Jahrhunderts“

Unser Klavierkurs mit Prof. Jochen Köhler 02.-03.03.2018


Wie schon seit einigen Jahren hatten wir zu unserem diesjährigen Klavierkurs am 2./3.3.2018 Professor Jochen Köhler aus Halle/Saale zu Gast. Er unterrichtete wieder einzelne Schülerinnen und Schüler der 7.-12. Klassen.
Der Themenschwerpunkt des Kurses hieß: „Klaviermusik des 20. Jahrhunderts“ Das klingt nach schrägen Harmonien oder gar Dissonanzen, durch welche die „Moderne Musik“ geprägt ist. Immer wieder ging es um den Umgang mit den Dissonanzen. Ob starke oder schwache Reibung, Spannung oder musikalische Farbe, das wurde immer wieder ergründet und unterschieden. So stellten sich z.B. Fragen, ob Dissonanzen sich auflösen müssen oder welcher Klangzauber von ihnen ausgeht. So wurde an Werken von Dmitri Kabalewski, Olivier Messiaen oder Manfred Schmitz gearbeitet.

Doch nicht nur in der „Modernen Musik“ kommen Dissonanzen vor. Auch bei Joseph Haydn und Frederic Chopin wimmelt es nur so von Dissonanzen, die wir heute gar nicht so vordergründig als solche wahrnehmen. Auch die Werke dieser zu ihrer Zeit modernen Komponisten durften bei diesem Kurs vorgespielt werden. Prof. Köhler sprach u.a. über den Zusammenhang zwischen Klängen und Farben, in der Fachsprache Synästhesie genannt. Nach dem Abschlusskonzert, bei dem die meisten Schüler ihre neuen Erfahrungen bereits hörbar werden lassen konnten, gingen alle Beteiligten wieder sehr bereichert nach Hause.