:











Projektarbeit der 6. Klassen im Fach Musik 01.06.2013

„Es war sehr schön, fast perfekt! Spritzig und fröhlich!“ So schätzten die Zuschauer, Eltern und Angehörige der Mitwirkenden, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler die Präsentationen der Ergebnisse der Projektarbeit der 6.Klassen ein. Sie freuten sich über die Intensität, mit der die mitwirkenden Mädchen und Jungen musizierten, trommelten, tanzten, sangen und schauspielerten. Zu erleben war die Klasse 6m1 mit mehreren Tänzen, u.a. zu Michael Jacksons „BAD“, Rhythmen auf Cajons und mit Bechern. Synchrone und aufeinander abgestimmte rhythmische Bewegungsabläufe beeindruckten die Zuschauer. Bewundernswert war, dass die Choreographien der Tänze von zwei Mädchen der Klasse einstudiert wurden. Die Rap-Texte dichteten die Kinder in einer Rhythmikstunde selbst. Der Tradition folgend setzte die Klasse 6m2 die Präsentation mit ihrem Musical fort. Gespielt wurde der zweite Teil des Musicals „Mahlzeit“ von Mechthild von Schoenebeck, in dem Fast-Food-Ladenbesitzer Schorschi und Bio-Shop-Betreiberin Elisabeth einen gemeinsamen Laden eröffnen wollen, jedoch ohne die störenden Mitbewohner Nemo (Nematode), Sally (Salmonelle) und Willi (Apfelwurm). Die Mädchen und Jungen zeigten sich sehr sicher und waren ihren Rollen durchweg gewachsen, so dass sie mit Lockerheit und Frische mühelos spielten und sangen. Die Klasse 6m2 nimmt am 09. Juli 2013 in Quedlinburg an den Schülertheatertagen teil und wird dort auf der Theaterbühne ihr Musical spielen. Damit endet die Projektarbeit. Nach vielen sehr intensiven Unterrichtsstunden in Rhythmik, Tanz und Musical können alle Mitwirkenden mit Stolz auf das Erreichte blicken. Wir wurden sehr engagiert unterstützt von Frau Wüstemann, Herrn Rohde, Johannes Richter, Joel Kunde, Philipp Peinemann und unseren unermüdlich einsatzbereiten Hausmeistern! Danke!

Projektleitung Beate Brandt-Arndt und Konstanze Richter