:











Ankor Choir aus Jerusalem zu Gast am Landesgymnasium 16.-22.01.2017

Eine wunderbare Chorfreundschaft wird fortgeführt.

Im Rahmen der Schulpartnerschaft mit der Music Academy of Music and Dance Jerusalem war der Ankor Chor zum zweiten Mal zu Gast am Landesgymnasium. Diese Kooperation existiert seit Jahr 2013 und hat zwei Schulen zusammengeführt, die die Liebe zur Musik teilen und deshalb bei ihren Begegnungen viel und gemeinsam musizieren, dabei aber auch individuelle Freundschaften schließen und diese pflegen. Die Sängerinnen aus Israel wurden erstmals von Gastfamilien des Mädchenchores aufgenommen und konnten so abends hautnah die deutsche Lebensart kennenlernen. Tagsüber besuchten sie gemeinsam mit ihren „Gastgeschwistern“ die Schule, wobei neben den täglichen Chorproben auch eine Stadtführung, der Besuch von Schloss und Harzmuseum sowie Einblicke in den Unterricht gehörten.

Höhepunkt der Besuchswoche waren zweifelslos das Gemeinschaftskonzert beider Mädchenchöre im Festsaal des „Alten Lyceums“ vor Schülern und Kollegium des Landesgymnasiums sowie das öffentliche Konzert in der gut besuchten St.-Sylvestri-Kirche. Dabei präsentierten beide Ensemble Ausschnitte aus ihren Repertoires und einen abschließenden Programmteil mit gemeinsam erarbeiteten Titeln, die vom getragenen „Hymn to Freedom“ bis zum ansteckenden „It don’t mean a thing“ reichten. Während der Begegnung in Wernigerode wurde die kontinuierliche Fortsetzung des Austausches verabredet, der zukünftig immer im Februar abwechselnd in Wernigerode und Jerusalem stattfinden soll. Mit Vorfreude erwarten beide Ensembles das geplante Wiedersehen im Februar 2018 in Jerusalem. Ein Dankeschön gilt neben den Verantwortlichen des Mädchenchores für die organisatorische Vorbereitung allen Gastfamilien für die engagierte Unterstützung sowie dem Landesschulamt Sachsen-Anhalt bzw. dem Pädagogischen Austauschdienst der KMK für die finanzielle Förderung der diesjährigen Schülerbegegnung.