:











Exkursion der 11. Klassen in das Auswandererhaus Bremerhaven 18.04.2017


Als praktische Umsetzung des Themas "Auswanderung Deutscher in die USA" - im Unterricht des Jahrgangs 11 sowohl im Fach Englisch als auch im Fach Geschichte behandelt - waren wir mit dem Jahrgang auf einer Exkursion in das Auswandererhaus nach Bremerhaven unterwegs. Wir stellten fest, dass uns diese museale Gestaltung das Thema auf sehr anschauliche und lebensnahe Art und Weise nahe brachte und vielleicht sogar nachhaltiger in den Erinnerungen wirken lässt. Wir lernten, dass von Bremerhaven 7,2 Millionen und von Hamburg aus ca. 5 Millionen Menschen in die Neue Welt übersiedelten. Zwischen 1821 und 1914 wanderten 44 Millionen Europäer nach Übersee aus. Bis 1890 verließen vor allen Dingen Briten, Iren und Deutsche ihre Heimat, um in den USA, Kanada, Südamerika oder Australien ein neues Leben zu beginnen.

Gründe waren insbesondere die Suche nach politischen, wirtschaftlichen und religiösen Freiheiten, die vielerorts im Europa des 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gehemmt wurden. Unser Fazit: Wiederholung für die kommenden Jahrgänge erwünscht!

Jahrgang 11