:











Erlebnisreiche Tage in Halle

Klassenfahrt der 6m2 12.-15.06.2017


Am Montag, dem 12.6.2017, sind wir um 8:40 Uhr mit dem Zug nach Halle (Saale) gefahren. In der Jugendherberge haben wir erstmal die Zimmer bezogen.

Um 14:00 Uhr stand der Besuch im Mitteldeutschen Druck- und Verlagshaus an. Dort haben wir viel über die Herstellung der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) gelernt.
Abends hatten wir dann unseren Bowling-Abend mit einem heißen Kopf-an-Kopf-Rennen.
Am nächsten Morgen durften wir später aufstehen, denn erst um 10:00 Uhr wurden wir im Halloren-Museum erwartet, in dem die Geschichte der Schokolade anschaulich dargestellt wurde. Wir sahen auch, wie die Hallorenkugeln produziert werden und durften auch kosten...
Gegen 14:00 Uhr fand eine Stadtführung statt. Uns wurde die Stadt Halle näher gebracht und wir testeten natürlich auch die Akustik des Hallenser Doms.

Am Abend stand der langersehnte Kinobesuch an. Es wurden „Fluch der Karibik 5“ und „Baywatch“ angeschaut. Die Nichtkinogänger waren im Stadtbad, wo es auch schön war. Die folgende Nacht zählte zu den kurzen, denn um 8:30 Uhr besuchten wir einen Theaterworkshop. Wir erkundeten das „Neue Theater“ und trafen auch Halvar und Wickie in den Theatergängen. Dann wurden wir in Gruppen aufgeteilt und improvisierten ein Gedicht.
Nachmittags sind wir in den Bergzoo gegangen. Wir wurden von Frau Broutscheks Enkel begleitetet, der die „Affen im Loch“ (Erdmännchen) entdeckte.
Gegen 18:00 Uhr fuhren wir ins Maya-Mare, wo wir meist rutschten. Die Mädchen waren natürlich nicht rechtzeitig fertig gestylt, so dass wir fast die Bahn verpassten. Zum Glück hat der Fahrer gehalten und wir durften einsteigen. In der Jugendherberge sind alle todmüde, aber voller Vorfreude ins Bett gefallen, denn am letzten Tag stand der Besuch der MDR-Hörfunkzentrale auf dem Programm. Wir haben alles hinter den Kulissen gesehen. Als Krönung duften wir bei einer Live-Radioaufnahme der „Breaking- News“ dabei sein.
Um 13:49 Uhr fuhren wir mit dem Zug zurück nach Wernigerode. Es war eine sehr schöne Klassenfahrt, da sich niemand verletzt hat und wir alle glücklich zurückkamen.

Lea Gils (6m2)