:











Unsere Projekttage 2018 25.-26.06.2018


"Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt." (Andreas Gryphius) … Projekte langfristig planen, an nur zwei Tagen durchführen und dann präsentieren, darin bestand die Herausforderung für unsere diesjährigen Projekttage. Und so waren es einige personelle und inhaltliche Hürden, die am ersten Tag auftauchten. Aber mit Motivation und Improvisation bewiesen alle Beteiligten in unseren Projekte wieder einmal, dass eine geistige und praktische Flexibilität als Garant dafür steht, am Ende ganz außergewöhnliche Erfolge zu erzielen.
Wieder einmal nahmen Lehrkräfte und Schüler gemeinsam einen Raum in den Fokus, der künstlerisch unter dem Motto „Orchester“ neu gestaltet wurde. Langweilige weiße Stoffturnschuhe designen? Kein Problem. Und so entstanden mit Acrylfarben versehene kleine Kunstwerke, die sicherlich im Stadtbild auffallen werden.
Wie baut man eigentlich ein Insektenhotel? Wie strickt man einen Loopschal? Und wie stellt man eigentlich Papyrus her? Bunt gemischt bewiesen unsere Schüler der Jahrgänge 5-7 mit ihren kreativen Ideen in den einzelnen Projektgruppen ihr Geschick.
Musikalisch erlernten einige auch die Technik des „vom Blatt-Spielens“ am Klavier.

Andere wiederum gingen Robin Hood auf die Spur und lösten den Mythos um seine Person.
Zur weiteren Verschönerung des Internates wurden auf dem Gelände Steinmosaike gelegt und ein kleines Waldgrundstück als Erholungsfläche angelegt. Und so konnten kurz vor der Zeugnisausgabe die einzelnen Ergebnisse bestaunt werden. Mit viel Arbeit bereitete eine Projektgruppe dazu auch als Kontext ein gesundes Frühstück zu.
Im Zusammenspiel mit der Präsentation konnte diese auch von den Gruppen genossen werden, die an den Vortagen mit dem Fahrrad in der Umgebung Wernigerodes bzw. im Tierheim Derenburg unterwegs waren.

Vielen Dank für das große Engagement an alle beteiligten Lehrer und Schüler! Und nun heißt es: erholsame und wohlverdiente Ferien!!!