:











Konzert zur Übergabe der künstlerischen Leitung des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode 22.09.2021


Zwei Dirigenten leiten ein Konzert und damit den Wechsel in der künstlerischen Leitung des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode ein. Einen solchen harmonischen Wechsel, wie ihn das „Übergabe-Konzert“ am 22. September 2021 in der St.-Sylvestri-Kirche vor einer wegen der aktuellen Vorschriften nur begrenzten Zuhörerschaft vollzog, gab es wohl noch nie. Das zumindest hob der Präsident des Landeschorverbandes Sachsen-Anhalts, Reiner Schomburg, der zugleich die Grüße des Deutschen Chorverbandes und seines Präsidenten, Bundespräsident a.D. Christian Wulff, überbrachte, in seiner Grußbotschaft hervor. Peter Habermann und Prof. Robert Göstl, als der scheidende und neue Chorleiter, teilten sich das Dirigat in diesem einstündigen Konzert, das zugleich die Generalprobe war für die am Folgetag bei der Chormesse in Hannover geplanten zwei Auftritte. Mit dem Ausflug zur Chor.com betritt der Chor Neuland bei der Erschließung neuer Auftrittsorte. Das „musikalische Aushängeschild Sachsen-Anhalts“, wie die neue Bildungsministerin, Frau Eva Feußner, in ihrem Grußwort das Ensemble würdigte, setzt damit bereits die ersten künstlerischen und öffentlichkeitswirksamen Ideen seines neuen Leiters um.
Die künstlerische Übergabe im Herzen der Stadt Wernigerode zu vollziehen ist für Oberbürgermeister Peter Gaffert auch deshalb so symbolträchtig, weil der Rundfunk-Jugendchor maßgeblich dazu beiträgt, das für Wernigerode so wichtige Johannes-Brahms-Chorfestival in der „Chorstadt“ Wernigerode international ausstrahlen zu lassen, wie auch die anderen Chöre des Landesgymnasiums für Musik gern gesehene Akteure bei der musikalischen Ausgestaltung hochrangiger Veranstaltungen der Stadt sind – zuletzt am Vortag des Konzerts im Bürgerpark in Anwesenheit des neuen Wissenschaftsministers des Landes.

Voller Energie und Sangesfreude präsentierten sich die knapp 50 Sängerinnen und Sänger und machten damit Lust auf die neuen künstlerischen Herausforderungen unter ihrem neuen Dirigenten Robert Göstl. Peter Habermann wurde mit diesem besonderen Konzert ein würdiges wie gleichermaßen emotionales Dankeschön des Chores und des Landesgymnasiums für über 20 Jahre künstlerischer Leitung überbracht. Der Honig aus dem Klostergarten der Musikakademie Michaelstein, vom Vizepräsidenten des Landesmusikrates, Peter Grunwald, für die Sangesstimmen überbracht, war denn auch eine weitere schöne Geste an diesem symbolträchtigen Spätnachmittag.