:













66 Jahre Rundfunk-Jugendchor Wernigerode und 40 Jahre Mädchenchor
Ehemaligentreffen am 6. Mai 2017
Nachklang

Bestellung des Erinnerungs-Films: hier


Pressestimmen


Volumen und Leichtigkeit

"Nordjyske" Aalborg vom 10.12.2009 (Übersetzung) ... am Dienstag Abend gab es also die Möglichkeit, einem Konzert in der Europahalle mit dem Wernigerode-Chor beizuwohnen, welcher seine Berühmtheit vollständig unter Beweis stellte.

... es ist ein Chor mit einer ungewöhnlichen Disziplin im Gesang als Auftrittsform. Diese sängerische Präzision ist außergewöhnlich und geprägt von einer seltenen Perfektion in dem ständigen Wechsel zwischen vollem Volumen und anmutiger Leichtigkeit.

Der Dirigent war Peter Habermann, welcher die Fähigkeit besitzt, den Chor auf dieses außergewöhnliche Niveau hinauf zu bringen, wobei sich zeigt, dass dieser genau so reiche Ausdrucksmöglichkeiten bietet wie ein Orchester oder ein Streichquartett.


"Viva la musica" mit Freunden aus Italien

Volksstimme / Kulturseite (14.05.2007) Der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode lud am 12. Mai zum Gemeinschaftskonzert mit dem italienischen Partnerchor des Musikgymnasiums Cuneo in die Stiftskirche St. Sylvestri der Harzstadt ein.

... stilsicher, klangschön und intensiv bei höchsten Schwierigkeitsgraden musizierte der Rundfunk-Jugendchor unter der Leitung von Helko Siede. Ein großer A-cappella-Hörgenuss vom barocken "Cantate Domino" Hans Leo Haßlers über Mendelssohn Bartholdys Motette "Herr, nun lässest Du Deinen Diener in Frieden fahren" bis zur Motette "Peace I Leave With You" des norwegischen Komponisten Knut Nystedt....

Im zweiten Teil dirigierte Helko Siede das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode und stimmte mit mit dem fünften Konzert aus Händels Concerto grosso op. 6 auf den Höhepunkt ein: Das "Gloria" für Soli, Chor und Orchester D-Dur von Antonio Vivaldi.

In teils atemberaubenden Tempi entstanden strahlend schöne, sakrale Tongemälde, die mit ihrer Intensität an die Seele des Menschen rührten... Die Zuhörer spendeten über zehn Minuten Applaus für ein herausragendes Konzerterlebnis und die ertragreiche Chorpartnerschaft.


Erfrischender Gesang im Kloster Isenhagen

Gifhorner Rundschau (13. April 2007) Man nehme ein einfaches Kinderlied, einen genialen Bearbeiter und einen hervorragenden Jugendchor... das Ergebnis ist ein kleines musikalisches Kunstwerk...

Auf ein hervorragendes Bassfundament aufbauend, mit einer klaren Tenorgruppe und einem wohltuend dunkel gefärbten Altregister sowie einem erfrischend hellem Sopran versteht es Siede ausgezeichnet, sowohl Dymnamik als auch Artikulation auf höchstem Niveau zu halten.

Die präzise Intonation scheint bei diesem Chor eine Selbstverständlichkeit zu sein ...


Adventskonzert in der Kreuzkirche Dresden mit Gunther Emmerlich

Dresdner Neueste Nachrichten (15. Dezember 2005) ...vor allem aber war es der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode unter Helko Siede, der eindrucksvoll an die Vergangenheit anknüpfte, seinen guten Ruf auf ausgezeichnete Weise bestätigte. Da erlebte man wieder diesen ästhetisch ausgefeilten, homogenen, von Stimm- und Sprachkultur geprägten Gesang, der seit Jahrzehnten als Markenzeichen der Wernigeröder gilt. Den stilistischen Anforderungen, die ein Programm von Heinrich Schütz bis zur Gegenwart stellt, zeigten sich die jungen Chormitglieder bestens gewachsen...

Eine Reihe von Arrangements war zu hören, die Möglichkeiten der Kombination nutzend - geschickt gearbeitet, geschmackvoll vorgetragen. Die beste Entfaltungsmöglichkeit gab es jedoch bei den a-capella-Titeln, denen unterschiedliche Besetzungen (Großer Chor, Kammerchor, Chorsolisten) Farbe verliehen. Rolf Lukowsky war dem Chor über viele Jahre Haus- und Hofkomponist. Auch hier gab es Sätze von ihm - einfach, dabei immer gut klingend...


Chorkonzert bei "Musica Sacra" Grafenrheinfeld

Main - Post (21.03.2004) ... wunderbare Stimmen und eine überwältigende klangliche Präsenz hat dieser vielfach ausgezeichnete Jugendchor zweifelsfrei. Mitreißend war die Freude, mit der sich die etwa 50 Sängerinnen und Sänger im Alter zwischen 15 und 20 Jahren präsentierten.

Künstlerisch geleitet wird der Chor seit 1996 von Peter Habermann, der in der Pfarrkirche seinen Chor unglaublich virtuos und komplett auswendig durch das Konzert führte. Vom sechsstimmigen »Die Himmel erzählen die Ehre Gottes« von Heinrich Schütz über Johannes Brahms Motette »Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen« bis hin zu Spirituals und modernen Werken von Rolf Lukowsky und Vytautas Miskinis offenbarte sich eine wunderbare Homogenität im Chorklang.

Gleichzeitig zeigte sich bei der geschickten Programmzusammenstellung die wirkliche Perfektion des Jugendchores, der in allen musikalischen Bereichen zu Hause zu sein scheint ...


Chorkonzert in der Martin-Luther-Kirche Salzgitter

Salzgitter-Zeitung (31.01.2001) ...ob geistliche Werke von Mendelssohn Bartholdy, europäische Volkslieder, Spirituals oder Gospels gesungen wurden, immer überzeugten die jungen Sängerinnen und Sänger durch ein außerordentliches musikalisches Engagement, klare Deklamation, ein ekstatisches Forte (Des Krieges Buchstaben) und ein fast unhörbar verlöschendes Diminuendo...

Peter Habermann, in seiner Jugend Mitglied des Dresdner Kreuzchores, hat mit dem Rundfunk-Jugendchor einen Interpretationsstil entwickelt, der die ungeheuren Gegensätze in der Bandbreite des Repertoires in einer lebendigen, künstlerisch beeindruckenden Weise bewältigt...